»In This World«.


Konzept

In This World – Film. Gegenwart. Politik

In This World – Film. Gegenwart. Politik
Filmreihe und Diskussion

11. November 2008 – 5. Februar 2009

Central Kino

„In dieser Welt“ zu sein wird für jeden einzelnen heutzutage zunehmend problematischer. Instabile Lebensverhältnisse und der oft unfreiwillige Verlust der festen Zugehörigkeit zu einem Ort und einer Gemeinschaft sind Erfahrungen, die bei vielen ein Gefühl des Fremdseins in dieser Welt auslösen. Die Suche nach der eigenen Identität ist immer seltener ein Akt autonomer Entscheidung, sondern wird vielmehr in einem globalen Strom politischer und wirtschaftlicher Interessen fortgerissen. In diesem Sog wird jeder lokale Konflikt zum Weltkonflikt, jede Privatheit öffentlich und damit fast alles politisierbar.
In dieses Weltgefühl greift in den letzten Jahren mit steigender Vehemenz ein neues politisches Kino ein. Der Film nimmt wieder an einer politischen Auseinandersetzung teil und gestaltet auf diese Weise einen neuen kulturellen Diskurs der Partizipation mit, dem sich diese Filmreihe widmet. Es sind hochbrisante politische Probleme, die durch internationale Filmemacher dokumentarisch, fiktiv und in zunehmendem Maße semi-dokumentarisch verhandelt werden. Immer geht es dabei im wesentlichen um Fragen konflikthafter Kommunikation, des Austauschs in einer interkulturellen Vernetzung: Wie kann Verständigung in einer Welt der kulturellen „Vielsprachigkeit“ funktionieren? Welche Prozesse der Meinungsbildung sind in einer globalisierten Medienkultur überhaupt möglich? Wie werden Rechte auf die Teilhabe an Entscheidungen eingefordert und wie entstehen daraus feindliche Gegenüber?
Diesen diskursiven Prozess werden wir jedoch nicht als in sich abgeschlossen nach jedem Film stehen lassen, sondern gemeinsam mit eingeladenen Gästen aus Politik, Film und Journalismus gemeinsam in einem Publikumsgespräch fortführen. Michael Winterbottoms Film »In This World« leitet dabei als Namensgeber der Filmreihe unser globales »mapping« des Politischen im aktuellen Weltkino ein. Begleitend werden Handlungs- und Produktionsorte Teil einer political moviemap, die Akteure, Ereignisse und Positionen anschaulich verortet.

In This World – Movies. Contemporarity. Politics
11th of November 2008-5th of February 2009
Central Kino

To be “In This World” gets more and more problematic for every day that goes by. Unstable living circumstances and the often involuntary loss of permanent affiliations to a place or a community, are experiences that provoke a feeling of strangeness In This World. The search for ones own identity is seldom an act one can choose to take for oneself as an individual. Instead ones search is whirled into a current of political and scientific interests. Every local conflict turns into world dimensions in this vortex, and therefore almost every private sphere becomes public and politicized.
Within the last decade a new political cinema has interfered with rising vehemence against this world condition. A new discourse of participation is brought along with the shape the new political movies have taken in their clash with the world situation. The international moviemakers of documentaries, fictive movies and more and more semi-documentaries put prominent current problems on the agenda. This new discourse is the main topic of this film programme.
In this context of international exchange and ramification, the main questions always seems to concern the tightening point of communication: How is comprehension in a world of cultural “multi-ambiguity” possible? What kind of processes of educational meaning are even possible in a world of globalized media culture? How do the rights of the participants come to justice, and how are local enemies created through governance? These processes of discourse are nevertheless never let alone to stand by themselves when the movies are over. As a special feature of this movie programme there will for each shown movie be special guests, from such areas as politics, movie production, and journalism, invited to discuss the movies with the audience.
We invite you to a “mapping” of the present world of political movies with Michael Winterbottom’s »In This World«, which gave name to this movie programme, as the first movie to be shown. Besides the special guests of the evenings, every movie will also be accompanied with a short presentation of the main points of the story, together with information about where and when it is produced, who the actors are, and what the events and the positions in the movie means for a political mapping.

Advertisements







%d Bloggern gefällt das: